Mental First bei Mephisto 97.6 zur Themensendung Schlaf

Getreu dem Motto „Schlaftraining statt Wellnessurlaub“ verrate ich euch in dem Interview bei Mephisto 97.6, wie ihr euren Schlaf nutzen könnt, damit ihr auch nach dem Urlaub erholt und voller Energie seid.
Hier haben ich euch die wichtigsten Ausschnitte aus dem Interview mit der Mephisto 97.6-Redakteurin Linda Schildbach zur Themensendung „Schlaf“ zusammengestellt.

(Bild: Das offizielle Logo von mephisto 97.6 - dem Lokalradio der Universität Leipzig)

(Bild: Das offizielle Logo von mephisto 97.6 – dem Lokalradio der Universität Leipzig)

„Man ist ständig unter Strom, steht unter dem Druck Umsatzziele zu erreichen und hat tausend Gedanken, die einem im Kopf herumschwirren. Immerzu will man hundert Prozent geben, im Alltag und im Job. Und doch sehnt man sich danach, einfach mal abzuschalten. […] Bei Erholung denken viele zuerst an Wellness und Massagen. Das geht jedoch viel einfacher: nämlich durch den richtigen Schlaf.“

 

„Schlafen ist wichtig. Ein Drittel unseres Lebens schlafen wir. Es ist die natürlichste und nachhaltigste Form der Erholung. Und steht jedem zur Verfügung.“

 

„Denn wenn der Körper durch den Schlaf nicht richtig ausgeruht und erholt ist, dann kann er auch nur begrenzt etwas leisten. […] Nach sieben Tagen [Analyse des eigenen Schlafverhaltens (Schlafanamnese) anhand eines Schlafprotokolls durch] Selbstbeobachtung setzt sich der Kunde mit dem Mentaltrainer zusammen und bespricht, was genau am Schlafverhalten verändert werden kann. Oft genügt es schon, die Schlafhygiene zu verbessern.“

 

Das ganze Interview findet ihr auf hier mephisto976.de/schlaftraining.

Weitere Informationen zu diesem Thema und speziell zur Schlafhygiene findet ihr hier in unserem Blogbeitrag zum Thema „Schlafen will gelernt sein“.

Andreas Paul

Andreas ist Gründer von Mental First. Als Sportmentaltrainer ist sein Ziel durch Flow-Training dich dabei zu unterstützen, den Flow-Zustand zu erreichen und deine persönliche Bestleistung dann abrufen zu können, wenn’s darauf ankommt. Zudem berichtet er aus seinen Erfahrungen als Flow-Trainer und Mentaltrainer im Leistungssport.

1 Antwort

Dein Kommentar

Möchtest du dich an der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.